RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Schnecke

Schneckchen, Schnecke… SchneckenTier

Veröffentlicht am

Was in meiner Welt eine BabySchnecke ist…

..ist bei den winzig kleinen Menschen schon ein wirklich großes SchneckenTier.

Gestern nutzten die winzig kleinen Menschen das schönere Herbstwetter für eine Wanderung. Für sie bedeutet das gefallene Laub ja schon ein großes Hindernis.. aber unverdrossen waren sie unterwegs.

Bis sie eine Brücke (Blattstiel) überqueren mußten…da trafen sie auf das SchneckenTier…

Was tun? Keiner wollte zurück… also kletterte das SchneckenTier einfach über jeden einzelnen der kleinen Menschen hinweg.

Das war vielleicht kitzelig und auch ein bißchen glischtig. Was gab es viel Gelächter,… und wackelig war es auch…  fast wären Peter und Hans noch von der Brücke gefallen.

Zum Glück lieben sie ja alle Kreaturen… und Inge trug das Sckneckentier sogar noch eine ganze Weile. einfach weil sich die Schnecke bei ihr so wohl fühlte… was beiden gut gefiel.

🙂

 

Advertisements

Neustart // im Land der Schnecken

Veröffentlicht am

Nach einer wirklich sehr laaangen Pause hab ich wieder Lust… und vielleicht gelingen auch einige nette Fotos … na, mal sehen.

*

Heute die ersten Bilder von einem Ausflug ins Land der Schnecken:

Da gibt es sicherlich noch einiges zu entdecken… ich hoffe sie nehmen mich wieder mit  😉  .. also lassen wir uns überraschen.

*

Kinderspiele

Veröffentlicht am

Mancher Leser wird sich über die teilweise sehr schlechte Qualität der Fotos gewundert haben, es geht leider nicht anders. Ich bekomme die meisten Bilder von den winzig kleinen Menschen, denn sie fotografieren auch sehr gern und viel.

Leider muß ich sie ja dann so extrem vergrößern, damit wir Menschen sie ansehen können… da leiden sie eben sehr. Da man aber immer erkennen kann, um was es sich handelt stelle ich sie so ein.

Wir arbeiten an der besseren Qualität noch…

Elvira hat leere Schneckenhäuser entdeckt und ich mußte ihr erst einmal erklären was das ist. Sie war sehr neugierig und versuchte in eines reinzukriechen, blieb aber fast stecken. Ich konnte sie gerade noch rausziehen.

Ihr Bruder Philipp mußte natürlich auch kommen und sich diese leeren Häueser genauer ansehen.

Überhaupt haben die Kinder so viel zu entdecken, besonders draußen im Garten. Ich muß sie schon ermahnen nicht zu übermütig zu sein.