RSS-Feed

banges WARTEN…

Veröffentlicht am

Auch gestern Abend sah ich Frau  &  Herr  Schnatwinkel wieder draußen stehen. Immer und immer wieder suchen sie den Himmel mit den Augen ab, aber bisher leider vergebens.

Sie warten auf ihre Tiere, die sie auf ihrer Reise noch nicht mitnehmen konnten, eigentlich sollten sie schon längst hier sein, aber niemand weiß was da geschehen ist. Auf die Reise wurden sie geschickt, aber wo sie sich jetzt befinden ist unbekannt. Sie machen sich große Sorgen, was ich sehr gut verstehen kann.

Ich konnte sie nicht wirklich beruhigen und so haben wir zusammen wenigstens noch einen Tee zum Aufwärmen getrunken… und werden heute wieder Ausschau halten.

bon Appetit!

Veröffentlicht am

Da hatten wir viel Spaß und man sieht es den Bildern an.. jede Menge Fettspritzer und …

… wir mußten uns wirklich anstrengen, diese Nudeln waren unheimlich schwer und wir konnten sie kaum heben.

Der Janik ist immer besonders neugierig und mußte auf den Pfannenstil klettern, um sich zu überzeugen, das es auch das Gemüse gut gewürzt ist.

Wie immer alles zu groß für uns winzig kleinen Menschen, aber lecker wars!

Die Riesin hat uns gesagt, das sie das  >>> Rezept auch schon aufgeschrieben hat, vielleicht will es ja jemand auch versuchen?

„Schlickermäuler“

Veröffentlicht am

Schnell haben wir gemerkt, das die Riesin auch sehr gerne etwas Süßes ißt.

Sie ist immer sehr großzügig und gibt uns jedesmal etwas ab. Wir können selbst die kleinen Stückchen die sie uns gibt kaum bewältigen. Hier sieht man uns mit einer Praline, sie sagte, die ist aber wirklich klein!? Wie man sieht, nicht nur die Kinder können es kaum erwarten….

Ich wollte es eigentlich nicht erwähnen, aber nun kann man es ja nicht mehr übersehen, die Riesin hatte da schon einmal abgebissen! Ich will nicht meckern, lecker wars und wir haben ALLE etwas davon bekommen … die Füllung war aus Marzipan, das kannten wir bisher nicht, das ist aber schon jetzt einer unserer Favoriten!

Es ist SonntagsKuchenZeit

Veröffentlicht am

Natürlich lade ich die winzig kleinen Menschen zum SonntagsKuchen ein, das versteht sich ja von selbst. Ich freute mich auf einen ganz gemütlichen SonntagsPlausch…

Sie halfen natürlich gleich mit… und sind doch immer wieder total überfordert, weil selbst der Kuchen so riesig ist.

Diese beiden hatten ihren Spaß, sehr sommerlich gekleidet erschienen sie und kletterten gleich nach oben auf das Plunderteilchen… dort gab es dann ein heißes FotoShooting. Zum Glück ist bei uns heute auch noch der Ofen an.

Diese Herrschaften brachten sich ihre Stühle mit und machten es sich auf dem Teller bequem. Ich legte dann einen kleine Ecke vom Kuchen hin, so konnte sie sich bedienen. Geschmeckt hat es allen gut und die Reste werden sicher auch noch Abnehmer finden…

ein ganz besonderes Erlebnis

Veröffentlicht am

Ich weiß ja, das die winzig kleinen Menschen ganz besonders mit der Natur verbunden sind, das sie Tiere auch über alles lieben auch.

Wie sehr, konnte ich miterleben als der Förster Bricks hier ankam…

…er brachte eine ganze Rehherde mit!

Er erklärte, das er die Rehe zum Teil mit der Flasche großgezogen hätte..und er könne sie auf gar keinen Fall auf dem sterbenden Planeten lassen.

Wir konnten sie unterbringen, das ist hier kein Problem…

Bei dieser Gelegenheit erfuhr ich von Fröster Brick, das es noch sehr viele Tiere gibt, die auf die Reise hierher  gehen werden. Mir war das nicht so bewußt, nun ist es aber klar…ich könnte ja auch nicht ohne meine Tiere leben.. wir werden also noch einiges erleben.

… um den Mond

Veröffentlicht am

Da sah ich gestern Nacht einen Blitz, lila und sehr hell, und da standen sie dann: Herr Lempel und Frau. Sie wurden schon seit Tagen erwartet..

Beide hatten Gepäck und trugen schwer. Sie waren erschöpft, aber sehr froh, denn nach einem Umweg um den Mond konnten sie mit den Mondstrahlen doch noch hier ankommen. Sie können ja mit dem  Licht reisen und haben einige unfreiwillige Runden um den Mond gedreht. Zum Glück ist die Anziehung da ja nicht so groß, so konnten sie auf den Strahlen des abnehmendem Mond weiter reisen.

Jetzt hatten sie großen Hunger und wollten sich nur noch ausruhen. Ich brachte sie schnell mit zu den anderen winzig kleinen Menschen, dort wurden sie erleichtert begrüßt.

einfach Liebe!

Veröffentlicht am

Es gibt ein neues Liebespaar, Agnes & Bernhard. Unzertrennlich sind diese beiden und man sieht sie nur verliebte Blicke tauschen und Händchen haltend…

Sie haben sich erst hier kennen gelernt, aber so wie es aussieht ist das die ganz große Liebe. Sie sprechen schon von Heirat und können es nicht erwarten, endlich in einem eigenen  Haus zu wohnen.

Ja, die Thematik Hausbau wird immer dringlicher. Ich überlege hin und her, die klugen Köpfe der winzig kleinen Menschen auch… aber es scheitert leider immer wieder. Ein sehr schwieriges Unterfangen. Wir überlegen erst einmal für den Sommer neue Übergangsmöglichkeiten zu schaffen…???… mal sehen…